+ ABGESAGT + Ich bin Anastasia | Film und Gespräch

Am 31. März ist der Internationale Tag der Trans*Sichtbarkeit. Kurz vorher zeigen wir den Film “Ich bin Anastasia”. Im Anschluss gibt es ein Gespräch mit Anastasie Biefang und die Möglichkeit zum gemeinsamen Austausch.

Zuim Film: Der Film erzählt die Geschichte von Oberstleutnant Anastasia Biefang, die bei ihrer Geburt das Geschlecht “männlich” zugewiesen bekam. Auf dem Höhepunkt ihrer Karriere bei der Bundeswehr entscheidet sie sich, zukünftig in ihrem gefühlten weiblichen Geschlecht zu leben. Zu ihrem eigenen Erstaunen gibt es nach ihrem Outing als Transgender bei der Bundeswehr keine Karriereeinbussen für sie. Gleich nach ihrer Geschlechtsangleichung zur Frau übernimmt sie das Informationstechnikbataillon im brandenburgischen Storkow. Sie ist die erste Transgender in der Geschichte der Bundeswehr, die diesen Posten bekleidet. Der Film begleitet Anastasia bei ihrem Transitionsprozess zur Frau und verfolgt ihren Dienstantritt als Kommandeurin. Auch ihr neues Bataillon muss sich einer mentalen Transition unterziehen.

Weitere Infos zum Film: https://www.ich-bin-anastasia.de/

Der Eintritt ist frei. Um eine Spende wird gebeten.

Die Veranstaltung findet im Café International statt. Wir danken für die Nutzung des Raums!

Share via
Copy link
Powered by Social Snap