Ausweitung “LGBT-freier Zonen” in Polen

“LGBT-freie Zone” – als solche haben sich mittlerweile 96 polnischen Gemeinden, 36 Landkreise und vier Wojewodschaften erklärt, meldet das Nachrichtenportal heise.de. In diesen Zonen werden Personen, die lesbisch, schwul, bisexuell oder transgender sind, für unerwünscht erklärt und öffentliche Gelder gestrichen. Die Kampagne wird von der nationalkonservativen und (rechts-)pobulistischen PiS-Regierung und den Staatsmedien unterstützt.

Wir verurteilen die Deklarierung der sogenannten “LGBT-freien Zonen” und die damit verbundene gesellschaftliche Ausgrenzung und Stigmatisierung von LGBT-Personen. Zugleich solidarisieren wir uns mit den polnischen LGBT-Communitys, vor allem in Neubrandenburgs Partnerstadt Koszalin, wo am 4. April der II Marsz Równości w Koszalinie stattfinden wird.

Unterstützt die Organisation des II Marsz Równości w Koszalinie mit einer Spende: https://zrzutka.pl/aeakx9

Bild: https://atlasnienawisci.pl/ | Leaflet | © OpenStreetMap contributors

Ein Gedanke zu „Ausweitung “LGBT-freier Zonen” in Polen

Kommentare sind geschlossen.

Share via
Copy link
Powered by Social Snap