IDAHOBIT* 2019 – Neubrandenburg

Was ist geplant?
17:05 Uhr
Flashmob und Fotoaktion. Dazu sollen sich möglichst viele Leute auf den sechs Stufen des HKB versammeln. Pro Stufe verteilen wir rote, orangene, gelbe, grüne, blaue oder violette Blätter. Das Ergebnis: eine lebendige Regenbogenflagge. Hierzu rufen wir möglichst viele Neubrandenburger*innen zur Teilnahme auf!

16-18 Uhr
~ gemeinsamer Regenbogenstand von INITIATIVE ROSA-LILA und queerNB e. V.
~ Informationen und Gespräche
~ Spendensammlung für den CSD Neubrandenburg 2019

Hintergrund
Der Internationale Tag gegen Homophobie, Transphobie, Biphobie und Interphobie (englisch International Day Against Homophobia, Transphobia, Biphobia and Interphobia, kurz IDAHOBIT) wird seit 2005 jährlich am 17. Mai von Homosexuellen und später auch Trans-, Bi- und Intersexuellen als Aktionstag begangen, um auf die Diskriminierung und Bestrafung von Menschen hinzuweisen, die in ihrer sexuellen Orientierung oder Geschlechtsidentität von der Heteronormativität abweichen. Das Datum wurde zur Erinnerung an den 17. Mai 1990 gewählt, an dem die Weltgesundheitsorganisation beschloss, Homosexualität aus ihrer „Internationalen Klassifikation von Krankheiten“ (ICD) zu streichen. Im Unterschied dazu wurde Transsexualität erst 2018 aus dieser Klassifikation als psychische Störung gestrichen. [Quelle: Wikipedia]