Grußwort von CSD-Schirmherrin Anastasia Biefang

Liebe queere Community, liebe Neubrandenburger*innen,

„FARBE BEKENNEN im Land der tausend Seen“ ist unser Motto für diesen Christopher Street Day. Ein Motto, das deutlich queere Sichtbarkeit unterstützt und fördert und auch 52 Jahre nach Stonewall weiterhin aktuell ist. Denn Farbe bekennen bedeutet zugleich eindeutig Position beziehen.

Für uns heißt es daher: Sichtbar sein, sich engagieren, gemeinsam für eine vielfältige Gesellschaft einstehen und die unmissverständliche Botschaft zu all diejenigen bringen, die die Rechte von LSBTIQ* immer noch missachten oder ihnen nicht den grundgesetzlichen Stellenwert einräumen.

Auch in 2021 gilt: Aktiv für Gleichberechtigung und Gleichstellung queeren Menschen einzutreten, entschlossen Queerfeindlichkeit entgegenzutreten und Zeichen für Akzeptanz und Wertschätzung im Land der tausend Seen zu setzen. Nur gemeinsam und entschlossen können wir eine respektvolle und vielfältige Gesellschaft fördern und sichern. Wir sind noch lange nicht fertig!

Dies unterstreichen wir mit den drei politischen Forderungen, von Regenbogenflaggen an öffentlichen Gebäuden, der Finanzierung eines queeren Zentrums in Neubrandenburg als Anlaufstelle für Alle und der Benennung von LGBTIQ*-Beauftragten in den Verwaltungen.

Ich wünsche unserem CSD ein gutes Gelingen, eine fröhliche und friedfertige Stimmung und einen bereichernden Austausch mit den Menschen in dieser Region und wertvolle Impulse für die zukünftige queere und politische Arbeit in Neubrandenburg.

Dem Organisationsteam des CSD Neubrandenburg danke ich von Herzen für die fantastische Arbeit und das große Engagement, das die Ehrenamtlichen nicht nur bei der Vorbereitung des Christopher Street Days, sondern das ganze Jahr über zeigen!

Herzliche queere Grüße

Anastasia Biefang

stellvertretende Vorsitzende QueerBw e.V.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Share via
Copy link
Powered by Social Snap